Donnerstag, 15. September 2011

Wir lüften ein Geheimnis...

Neulich haben wir ja schon mal ein geheimnisvolles geheimes Foto von einem anstehenden Projekt gezeigt.

Nach einer ausgiebigen Fotosession möchten wir Euch nun unseren SEHNSUCHTSVERKÜRZER vorstellen.














































Wir alle kennen die Situationen, in denen man sehnsüchtig auf etwas wartet...den kommenden und irgendwie doch nicht nahend wollenden Urlaub, die Wiederkehr eines lieben Menschen, der sich gerade am anderen Ende der Welt befindet, die Ankunft eines neuen Erdenbürgers, der das Licht der Welt erblicken soll, weil man ihn gerne kennen lernen möchte, die Einhaltung von verabredeten Regeln während eines bestimmten Zeitraums oder z.B. das Ende einer nicht gerade leicht zu ertragenden Situation wie Fasten oder eine Kur, die man nicht gerne antritt (liebe Grüße nach Bad Schmiedeberg, denn dahin ging aus gegebenem Anlass der erste Sehnsuchtsverkürzer auf die Reise...). Jeder trägt ja so seine eigene Sehnsucht in sich und wir helfen gerne mit unserem Sehnsuchtsverkürzer, die Zeit etwas erträglicher zu machen. Wie Weihnachten mit dem Adventskalander.

Und so funktioniert es: 
Den Sehnsuchtsverkürzer auf die passende Länge schneiden (denn nicht jede Sehnsucht dauert Gott sei Dank 100 Tage!!!), persönlich beschriften, verschenken, behalten oder einfach aufhängen! Und sich dann jeden Tag drauf freuen, einen Abschnitt abzuschneiden. Und das noch ganz schön und stilvoll und einfach nett anzusehen.

So können wir zwar Eure Sehnsüchte nicht wirklich stillen, aber zumindest ein bißchen "verkürzen" - gefühlt.

In diesem Sinne - wofür unser Sehnsuchtsverkürzer steht, dürfte ja nach dem letzten Post keine Fragen mehr offen gelassen haben!!!

1 Kommentar: