Mittwoch, 17. Dezember 2014

Weihnachtsfeiern. Im speziellen und Besonderen.

Ich muss sagen, über den Lauf der Jahre habe ich ein gespaltenes Verhältnis zu Weihnachtsfeiern bekommen. Irgendwie reihen sie sich teilweise nur noch aneinander, damit man eine Weihnachtsfeier gemacht hat.

Ganz anders die besonders liebevoll geplanten Feiern, an denen an einem Freitagabend im Advent die ganze Familie eingeladen ist, einen unbeschwerten Abend in weihnachtlicher, gemütlicher Atmosphäre, losgelöst von weiteren Terminen und dem Druck, selber etwas zu der Feier beitragen zu müssen, zu verbringen.

Herrlich.

An so einer Feier durften wir teilhaben und haben eine große Kreativ- oder besser creartiv-Station für die Kinder aufgebaut. Alle waren eingeladen, weihnachtliche Schwammtücher zu erstellen oder textile Totes-Taschen mit Sternen in Ombre-Technik zu bestempeln oder einen Holzengel für den heimatlichen Kaminsims (oder den von Oma, Opa, Tante, Onkel) zu gestalten. Unser Standnachbar war ein Confisseur, der sehr, sehr leckere und kreative Bruchschokolade live hergestellt hat und wir - wie könnte es anders sein - durfte diese dann in kleine Portionen zum Mitnehmen verpacken.



























Also ehrlich mal - geht es den Kindern gut - geht es allen gut, oder?

Wir wünschen Euch in diesem Sinne noch eine schöne Adventszeit, die auch Momente bereithält, in denen man mal bewusst eine Pause einlegen kann und sich dem eigentlichen - der Besinnlichkeit - widmen kann. Eine Adventszeit wie in Kindertagen oder seid Ihr damals von Feier zu Feier und hier noch ein Termin gehetzt? Wir kennen das so nicht. Da war die Adventszeit eine Zeit, in der man sich gemütlich mit der Familie eingeigelt hat, Plätzchen gebacken und Punsch getrunken hat, während der Adventskranz sanft vor sich hin flackerte. Es war Zeit für einen vorweihnachtlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, bei dem man sich mit Liebesäpfeln, Zuckerwatte und gebrannten Mandeln vollgefuttert hat, um danach auf dem Sofa alljährlich den "kleinen Lord" zu geniessen.

Versucht es mal - es könnte wunderbar werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen